Appenzeller-Käse in Singapur

Singapur, die neue Lieblingsstadt von meinem Partner und mir. Alles ist sauber, man fühlt sich rund um die Uhr sicher, neben den gigantischen Wolkenkratzern stehen zum Ausgleich das Meer, der Hafen und die freundlichen Menschen. Ein weiteres Highlight sind in Singapur die U-Bahnen, auch MRT genannt. Heiteres Länderraten in der U-Bahn machen wir uns regelmässig zum Hobby. Nun ja, ein bisschen schwer fällt es uns dann doch, die Chinesen, Vietnamesen und Japaner auseinander zu halten. Also benutzen wir den Begriff „Asiaten“, welche in Singapur’s U-Bahnen mindestens 95% aller Menschen ausmachen.

Und dann kam er… Kurze Shorts, weisse Beine, Füsse welche in Socken und diese wiederum in offenen Sandalen stecken, diese attraktiven Dinger, welche es in Braun, Beige und Blau gibt. Oberhalb der viel zu kurzen Shorts entdecken wir ein ärmelloses Männerunterhemd, eines von der Sorte „Passt-noch“. Ok, durch den weit hervorstehenden Bauch, flattert das Unterhemd bauchfrei, einen halben Meter weiter vorne frei im Wind… kein Problem bei einer Aussentemperatur von 30 Grad im Schatten, jedoch gefühlte 5 Grad in der U-Bahn. Um die Schulter trägt er eine offene, leicht abgewetzte Plastiktasche, mit dem Inhalt eines Schaffell-Kissens. Er stehend, hält sich armstreckend an einem der Griffe und entblösst somit weiteres Schaffell unter den Armen. Seine Frau fix und fertig von der Hitze sitzt nebenan auf dem Notfall-Sitz der U-Bahn. Dass Zeichnungen zwar international sind aber doch nicht von jedem verstanden werden, ist um diese Tageszeit einer nicht vollen U-Bahn nicht weiter tragisch.

Doch jetzt werden wir neugierig und unser heiteres Länderraten startet. Mein Liebster tippt auf einen Deutschen… ein Österreicher wird ihm ja wohl nicht seinen guten Ruf versauen. Ich bleibe tipp frei und schaue nochmals ganz gut hin. Diese Tasche hat es in sich… trotz Kurzsichtigkeit erkenne ich auf der Tasche einen Appenzeller-Käse… und wer hat‘s erfunden???

Appenzeller Tracht