Er sieht es einfach nicht!

Neulich bat ich meinen Partner die Himbeer-Marmelade aus dem Kühlschrank zu nehmen. Seine immer wiederkehrende und automatische Frage: „Wo ist sie denn?“ Und meine etwas überhebliche Antwort „Da wo sie immer ist“, macht die Sachlage auch nicht einfacher. Das geht dann so, dass mein Schatz seinen Kopf bis zum Hals in den Kühlschrank steckt und gedämpft aus der Kälte des Nichts murmelt: „Ich habe sie nicht gefunden!“ So geht das aber auch mit dem Duschmittel, der Zahnpasta, der Handcrème, mit den Kerzen, der Spaghetti-Zange, seiner Zottelmütze, usw.

Unterdessen habe ich dieses Problem auch schon mit meiner Freundin durch gekaut und wir sind zu dem fabelhaften Entschluss gekommen: Dieses Syndrom ist ausschliesslich Männern vorenthalten und hat einen Namen, das „Er-sieht-es-einfach-nicht-Syndrom“. Er sieht es einfach nicht! Männer sehen es einfach nicht. Sie haben die Brille auf dem Kopf und finden sie nicht, sie stehen vor der Marmelade und sehen sie nicht. Sie gehen mit den hauseigenen Frottee Pantoffeln in den Speisesaal im 5-Sterne Hotel und suchen das Handy, während sie damit am Telefonieren sind.

Interessant ist aber die Tatsache, dass dieses Syndrom wie weggeblasen ist, sobald sich mein Schatz in einem Apple-Store befindet! Da sieht er plötzlich ALLES! Obwohl zwischen den kleinen Designteilen nur in der Grösse und ev. noch in der Farbe ein Unterschied besteht, erkennt mein Partner auf einen Blick den Unterschied zwischen Retina Display und normalem Display, zwischen 11“ und 13“ Zoll Bildschirm, sowie die verschiedenen Modelle von MacBook Air bis MacBook Pro. Dies gibt der ganzen Angelegenheit doch eine ganz neue Dimension und das Syndrom bekommt auch einen neuen Namen. Nennen wir es doch einfach das „Er-sieht-nur-was-er-will-Syndrom!“

Ich muss jetzt los, meine Freundin anrufen… während mein Schatz im Keller vergebens nach meiner Lieblings-Jacke sucht.